Rollerstop bloggt

Rolling information ;-)

Weihnachtsreim 2016

Ein Baum stand einst im grünen Wald
im Sommer warm im Winter kalt
liebte es schon als kleines Kind
biegend zu tanzen, gab’s mal Wind
dabei mit seiner Nadeln Spitzen
ein Reh manchmal am Bauch zu kitzeln

Der würzig Tannenbaumgeruch
lockte das ganze Jahr Besuch
Er kannte auch die Menschen schon
sah sie so oft vorübergehen
doch eines Tages kamen sie
genau zu ihm in aller Früh

Nun wurde rasch ein Loch gehackt
die Zehenspitzen abgezwackt
die Arme in ein Netz gezwungen
als Ganzer auf ’nen Karren geschwungen
Was sollte nun mit ihm geschehen?
Wird er die Freunde wiedersehen?

Nach Tagen war es dann soweit
er wurde von dem Netz befreit
konnte die Äste weit entfalten
doch mußte er bald vieles halten
spannte die Muskel an mit Bangen
zu stemmen womit er behangen

Zu seinen Füßen lagen nun
bunte Pakete rundherum
dazwischen stand ein kleines Haus
da lugte wo ein Esel raus
An seinen Armen steckten Lichter
beleuchteten strahlend Gesichter

Dabei fröhlich Musik erklungen
die Menschen haben sich umschlungen
der kleine Baum, er dachte gar:
„Ach, tut dies doch das ganze Jahr!
Nehmt diese frohe Stimmung heute
und bringt sie unter viele Leute!“

Ob arm, ob reich, ob groß, ob klein
es würde jeden Menschen freuen
einfach in Frieden nur zu leben
möge der Mensch sich selbst ihn geben
Respekt und Achtung weit verbreiten
nicht nur in weihnachtlichen Zeiten

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen